Skip to main content

After Shave Balsam Test

Es ist unerlässlich, die eigene Haut nach der Nassrasur ausreichend zu behandeln. Eine Rasur kann jene schließlich sehr strapazieren. Das sogenannte After Shave ist ein Produkt, dass genau für den Einsatz nach der Rasur gemacht wurde. In unserem Vergleich stellen wir dir verschiedene After Shaves vor und verraten dir, was du bei der Benutzung beachten solltest.

Hier findest du in Zukunft eine Übersicht empfohlender Produkte, aktuell testen wir noch fleißig.

Was ist After Shave eigentlich?

Aftershaves kamen zum ersten Mal in Friseurgeschäften zum Einsatz. Jene Friseure verwendeten Flüssigkeiten mit sehr hohem Alkoholgehalt als Antiseptika, um Bakterien abzutöten und um die Übertragung von Krankheiten durch Rasierutensilien von einem Kunden zum anderen zu minimieren. In After Shaves ist heute bis zu 90% Alkohol enthalten. Sie reduzieren zudem auch das Risiko einer Infektion im Gesicht des Kunden und riechen dabei noch gut.

Aftershave aufs Gesicht zu geben entwickelte sich bald über den praktischen Zweck hinaus und wurde eine Gewohnheit, die sich auch unsere Väter und Großväter schnell zulegten. Sie mochten das scheinbar belebende Gefühl, das der Alkohol verursachte und die prickelnde Wirkung. Der hohe Alkoholgehalt dieser Aftershaves hinterließ die Haut jedoch sehr trocken und gereizt. In einigen Fällen erzeugte die Straffe und Trockenheit der Haut eine Oberfläche, durch die sich die Haare schwer durchbohren konnten und es haben sich eingewachsene Haare entwickelt. Die Haut hatte oft keine Zeit, sich zwischen den Rasuren zu regenerieren, so dass die nächste Rasur sehr unbequem war. Erst in den späten 1980er Jahren begannen Männer, mehr Bewusstsein zu bekommen für die Bedeutung täglicher Hautpflege zu bekommen, so dass eine neue Welle von After-Shave-Produkten mit positiveren Eigenschaften auf den Markt kamen.

After Shave Balsam, Creme und Lotion

After Shave im Test

After Shave im Test

Aftershaves kommen in drei Formen – Balsame (manchmal auch Cremes genannt), Gels und Lotionen. Es geht bei ihnen allen wirklich mehr über Hautpflege und Pflege als alles andere. Zusätzlich zu den antiseptischen Eigenschaften ist ihr Zweck, zu beruhigen, Feuchtigkeit zu spenden und die Haut nach der Rasur zu regenerieren. Anders als andere Produkte, die während der eigentlichen Rasur verwendet werden, haben After Shaves eine länger anhaltende Wirkung, weil sie nicht sofort abgewischt werden (wie das bei Rasierschaum der Fall ist).

Einige Aftershaves sind parfümiert, einige enthalten Kräuterextrakte und ätherische Öle, einige haben einen hohen Alkoholgehalt. Einige beinhalten aber auch einfach Öl. Andere haben keine von diesen Zutaten. Welches After Shave man wählen sollte, hängt davon ab, was am besten für die eigene Haut ist. Ein After Shave kann die Haut beruhigen, nähren und befeuchten. Es kann die Zellerneuerung anregen und helfen saubere, gesunde Haut zu bekommen. Überprüfe also immer die Produkt-Etiketten sorgfältig, suche nach natürlichen Inhaltsstoffen und verzichte möglichst auf Farbstoffe und synthetischen Duftstoffe. Es ist auch eine gute Idee, das After Shave vor dem Kauf auf der Hand zu testen (oder auch im Gesicht), so dass man spüren kann, wie es sich auf der Haut anfühlt. Stelle deshalb, dass das Aftershave Ihre Haut durchdringt, ohne einen öligen Rückstand zu hinterlassen.

After Shave als Balsam

Obwohl sie vielleicht als Rasur-Produkte vermarktet werden, sind Balsame Hautpflege-Produkte. Viele Balsame enthalten Alkohol (2 bis 5 Prozent), aber wir von Systemrasierer sind der Meinung, dass die besten gar keine enthalten. Alkoholfreie Balsame ersetzen den Alkohol durch natürliche Inhaltsstoffe wie Rotalgen und/oder ätherische Öle, sie sind gleichermaßen antiseptisch, aber verursachen keine Trockenheit. Da Balsame sehr wenig oder gar keinen Alkohol enthalten, dehydrieren sie nicht so wie Spritzer und Lotionen. Balsame sind geeignet für Menschen mit empfindlicher oder trockener Haut und zur Verwendung während der trockenen Wintermonate, wenn es in der Luft weniger Feuchtigkeit gibt und wenn die Haut anfällig ist für Trockenheit. Balsame enthalten auch Wasser und Öle, um die Haut zu befeuchten, ohne einen öligen Rückstand zu hinterlassen.

Wähle After Shave Balsame, die Shea-Butter enthalten (ein Entzündungshemmer) oder natürliche Öle wie Traubenkern, Macadamia, Mandel, Oliven oder Jojoba, die alle Heilung und feuchtigkeitsspendende Eigenschaften versprechen. Vermeide möglichst Balsame, die keine pflanzlichen Öle oder synthetischen Öle, wie Mineralöl oder Erdölprodukte, enthalten, diese können die Poren verstopfen und zu Pickeln nach der Rasur führen. Bleibe unbedingt auch fern von denen, die Alpha-Hydroxy-Säuren und Salicylsäure enthalten, diese Säuren ziehen die Oberfläche der Haut ab, was zu Rötungen, Brennen und Hautausschlägen führt. Und das letzte, was nach dem Entfernen einer Hautschicht getan werden sollte, ist noch eine weitere zu entfernen. Außerdem sollte man auf Balsame, die synthetische Duft- und Farbstoffe enthalten, die allergische Reaktionen und Reizungen und Brennen auslösen können verzichten. Es ist besser, ein nicht parfümiertes Aftershave zu verwenden oder eins, das mit natürlichen ätherischen Ölen hergestellt wurde, die keine Hautreizungen verursachen. Wenn der Lieblingsduft gewünscht ist, tupfe das passende After Shave später lieber einfach auf die Schultern, Dekolleté oder Nacken. Wir empfehlen auch, ein Balsam wie Dr. Severin zu verwenden, um eingewachsene Haare und dazugehörige Pickel zu lindern oder zu vermeiden.

Richtig angewendet und getestet

Die Anwendung von After Shave ist relativ simpel. Gib das Rasierprodukt einfach auf die passenden Stellen im Gesicht oder am Hals. Wichtig ist, das After Shave nicht etwa einzureiben, sondern lediglich leicht auf die durch die Nassrasur strapazierte Haut zu tupfen. Anschließend sollte man es direkt an der Luft trocknen lassen.

YouTube aktivieren?

Auf dieser Seite gibt es mind. ein YouTube Video. Cookies für diese Website wurden abgelehnt. Dadurch können keine YouTube Videos mehr angezeigt werden, weil YouTube ohne Cookies und Tracking Mechanismen nicht funktioniert. Willst du YouTube dennoch freischalten?