Skip to main content

Richtige Pflege nach der Nassrasur

Mit dem Hauptteil der Nassrasur mit dem Systemrasierer ist das ganze Prozedere keineswegs abgeschlossen. Bei der Nassrasur wurde die Haut ganz schön strapaziert, weshalb danach unbedingt eine ausführliche Pflege von Nöten ist. Wir geben dir hilfreiche Tipps und Tricks sowie wichtige Hinweise mit auf dem Weg, damit du Rötungen und Probleme bei der Rasur verhindern kannst.

4 Tipps zur Pflege nach der Rasur

Diese vier wichtigen Tipps und Tricks solltest du bei der Pflege-Routine nach jeder Nassrasur unbedingt beachten. Nur so sorgst du dafür, dass die strapazierte Haut sich nach der komplizierten Nassrasur wieder erholen kann.

Gute Rasur und Vorbereitung wichtig

Die richtige Pflege nützt nichts, wenn bereits bei der Rasur und der dazugehörigen Vorbereitung grobe Fehler gemacht wurden. Deshalb ist es wichtig, dass man die vorherigen Schritte wirklich verstanden und verinnerlicht hat.

Kaltes Wasser nach der Rasur

Während es bei der Rasur selbst wichtig ist, mit möglichst warmem Wasser die Haut und die zu rasierenden Haare aufzuweichen, benötigt es nach der Rasur kaltes Wasser. Das verschließt die Poren und Beruhigt die strapazierte Haut.

Aftershaves und andere Produkte

Viele verschiedenen Produkte zur Pflege nach der Nassrasur lassen sich im Drogeriemarkt finden. Doch bei der Wahl und der darauf folgenden Anwendung müssen verschiedene Dinge beachtet werden, um falsche Reaktionen zu verhindern.

Wenn es doch zu Rasierpickeln kommt

Auch bei der besten Vorbereitung und der perfekten Nassrasur kann es immer wieder dazu kommen, dass die Haut falsch reagiert. Lästige Pickelchen und Rötungen sind die Folge, die sich aber mit Mitteln wie Dr. Severin bekämpfen lassen.

Die Nassrasur-Anleitung gewissenhaft befolgen

qdwwdd

Pflege nach der Rasur

Selbst die richtige und beste Pflege nach der Nassrasur hilft nicht, wenn die vorherigen Schritte der Rasur nicht gewissenhaft befolgt wurde. Wer sich nicht gut genug vorbereitet oder bei der Nassrasur selbst entscheidende Fehler macht, kann auch im letzten Schritt der Haarentfernung kaum etwas retten. Es empfiehlt sich also, zuvor alle vorherigen Schritte angesehen und verinnerlicht zu haben, um diese perfekt zu beherrschen. Bereits dadurch lässt sich schließlich zu einem großen Teil nervigen Pickeln vorbeugen und Rasurbrand verhindern. Mit der darauf folgenden ausführlichen Pflege der strapazierten Haut kann man dann der Haut die verdiente Erholung schenken.

Warmes Wasser während, kaltes Wasser nach der Rasur

Schon lange vor der Entdeckung der Seife, verwendeten viele Männer Wasser zum richtigen Rasieren. Speziell heißes Wasser ist immer schon ein äußerst wichtiges Element bei der Rasur gewesen. Sein Zweck ist die Vorbereitung und Reinigung der Haut, um für den Vorgang des Einschäumens Feuchtigkeit zu spenden und so sicherzustellen, dass die Haut beim Rasieren ausreichend mit Feuchtigkeitkeit versorgt ist und um den Bart zu erweichen.

Tatsächlich ist das Befeuchten des Haares während der Nassrasur aus mehreren Gründen wichtig: Es schmiert quasi die Haut ein und öffnet die Poren. Die Fähigkeit des Wassers, die Haut „glitschig“ zu machen, sorgt dafür, dass der Rasierer und die Klinge beim Rasieren sanft über die Oberfläche gleiten. Auch die Haut nach der Rasur bleibt weniger trocken und kratzig. Darüber hinaus erweitert die Wärme des Wassers die Blutgefäße auf der Oberfläche der Haut, was wiederum die Poren öffnet und entspannt. Wenn eine Pore entspannt ist, wird der Haarfollikel darin locker und geschmeidig und man kann viel besser damit umgehen. Bei einem weichen Bart können die Barthaare leicht mit einem Rasierpinsel oder einem Finger in die eine oder andere Richtung gestrichen werden. Die Klinge hat dann einen besseren Winkel, um das Haar zu ergreifen und abzuschneiden, ohne die Haut anzugreifen.

grgrgrg

Kaltes Wasser nach er Nassrasur ist unentbehrlich


Hat man sich dies verinnerlicht, so fällt es leicht zu verstehen, dass nach der Rasur kaltes Wasser das Mittel der Wahl ist. Spüle deshalb dein Gesicht und Hals gründlich mit kaltem Wasser ab, um Poren zu straffen, zu beleben und zu erfrischen. Klopfen Sie die Haut sanft trocken. Bei einem Schnitt oder Scharte, wenden Sie sofort einen antiseptischen Alaunstift oder befeuchteten Alaun Block an, um Blutungen zu stoppen.

After-Shaves und andere Pflege-Produkte

Jedes Mal, wenn du dich nach Anleitung rasierst, wird eine dünne Schicht der Haut entfernt. Aus diesem einfachen Grund ist das, was darunter übrig bleibt, empfindlich und trocken. Daher ist es wichtig, ein After Shave, das frei von Alkohol und Parfüm ist, anzuwenden, um die Haut zu beruhigen, zu nähren, zu befeuchten und zu desinfizieren. Dies trägt wiederrum dazu bei, Zellwachstum zu regenerieren und zu helfen, gesunde Haut zu erhalten. Trage deshalb das gewählte Produkt sanft auf die Haut und reibe es nicht ein. Einreiben wird die Haut schließlich reizen. Lasse das Gel oder Balsam ganz natürlich an der Luft trocknen.